Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Personalentwicklung

Wir, das Team von eLearning-Anbieter Skillsoft, stellen Ihnen ab sofort unser neues Whitepaper "Lernen in der Cloud - 10 Faktoren, die man beachten sollte" kostenfrei zur Verfügung.

Cloud-Lösungen sind der neue Standard. Viele Organisationen stellen immer mehr Unternehmenssysteme „in der Cloud“ bereit. Für die berufliche Weiterbildung bieten cloudbasierte Lösungen viele Vorteile, von der Kostenersparnis über die schnellere Verteilung bis hin zur globalen Reichweite.
    
Fördern Sie eine Kultur der aktiven Lernbeteiligung – durch Cloud Computing!

Lernsysteme sind von entscheidender Bedeutung für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens. Mit Cloud-Technologien können hoher Komfort und Benutzerfreundlichkeit mit geringerem Verwaltungsaufwand erzielt werden. In unserem aktuellen Whitepaper erläutern wir zehn Vorteile, von denen Sie durch „Lernen in der Cloud“ profitieren können – von der leichteren Skalierbarkeit über die größere Reichweite bis hin zur verbesserten Lernerfahrung.

Doch wie finden Sie den passenden Anbieter für Ihre speziellen Anforderungen? Was sind die entscheidenden Vorteile cloudbasierter Schulungslösungen und welche kritischen Fragen sollten Sie einem potenziellen Anbieter zu Architektur und Management seiner Dienste stellen?

Unser Whitepaper kristallisiert die 10 größten Vorteile des cloudbasierten Lernens heraus und zeigt auf, welche Faktoren beachtet werden sollten, um sich für eine passende Cloud-Lösung zu entscheiden. Praktische Checklisten unterstützen Sie bei der Definition Ihrer Anforderungen und der Auswahl eines Anbieters.

Hier können Sie unser Whitepaper "Lernen via Cloud Computing" kostenlos anfordern

Viele Grüße,

Kerstin Stengel, MBA
Senior Marketing Manager
Mainland Europe & EMEA Channel

Skillsoft NETg GmbH
eLearning Lösungen
Niederkasseler Lohweg 189
D-40547 Düsseldorf

Tel. 0800 400 41 40 (kostenlos in D)
Tel. +49 (0) 211 1 64 33
E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com

Folgen Sie uns auf Facebook/Google Plus!
http://www.facebook.com/SkillSoftNETgGmbH
https://plus.google.com/112848828700797903953

Wir, das Team von eLearning-Anbieter Skillsoft, stellen Ihnen ab sofort unser neues Whitepaper "5 Gründe warum Schulungen erfolglos bleiben und was Sie dagegen tun können!" kostenfrei zur Verfügung.

Schulungsanforderungen müssen sich dem ständigen Wandel der Unternehmenswelt anpassen. Doch oft genug werden über Jahre hinweg immer die gleichen Anbieter mit den gleichen Schulungen beauftragt. Sorgen Sie mit Ihrer Personalentwicklung für eine Belegschaft, die den Anforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht wird!

Schulungen kosten Zeit und Geld, und durch die Beibehaltung alt bewährter Schulungsmethoden, könnten Ausgaben für Ihr Unternehmen verschwendet sein. Langweilige Präsentationen oder auch irrelevante Schulungsunterlagen sind nur zwei der fünf häufigsten Fehler bei der Planung von Schulungen. Erfahren Sie, wie Sie häufige Fehler vermeiden und mit neuen Lernmethoden, wie z. B. Blended Learning, Ihre Unternehmensziele zielsicherer erreichen.

Unser kurzes Whitepaper kristallisiert die 5 Gründe heraus, warum viele Mitarbeiterschulungen erfolglos bleiben und zeigt auf, wie Sie Ihr Training optimal auf Ihre Mitarbeiter ausrichten und den maximalen Mehrwert einer jeden Schulung erzielen.

Hier können Sie unser aktuelles Whitepaper ab sofort kostenfrei anfordern.

 

Viele Grüße,

Kerstin Stengel, MBA
Senior Marketing Manager
Mainland Europe & EMEA Channel

Skillsoft NETg GmbH
eLearning Lösungen
Niederkasseler Lohweg 189
D-40547 Düsseldorf

Tel. 0800 400 41 40 (kostenlos in D)
Tel. +49 (0) 211 1 64 33
E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com

Folgen Sie uns auf Facebook/Google Plus!

Freitag, 05 April 2013 11:21

Was macht eigentlich der HR Innovator 2011?

In wenigen Tagen am 10. April 2013 von 15.15 bis 16.15 Uhr findet – live von der Personal Swiss - der 2. Vorentscheid des HR Innovation Slam 2013 statt.

 

Der Finalsieg von Ende 2011 liegt somit schon über ein Jahr zurück. Zur Jahresfrist gab es ein Interview mit persofaktum, dem HR INNOVATOR 2011.

 

Das gesamte Kurzinterview mit den Initiatoren des HR Slams (HIS) findet sich hier!

 

Anbei ein Auszug:

 

HIS: Hallo Lasse Seidel! Ein Jahr ist der Slam nun bei Euch her. Was hat sich seit dem Slam-Sieg vor einem Jahr bei Euch getan?

 

PF: persofaktum hat sich nach dem Slam Sieg stetig weiterentwickelt. Wir haben unsere beiden Geschäftsfelder „Personaldienstleister-Recherche“ und „Kandidatensourcing“ im Rahmen eines Relaunch nun auch prozesstechnisch voneinander getrennt. Beim dem einen bieten wir Unternehmen kostenlos einen persönlichen und individuellen Rechercheservice nach der passenden HR-Lösung an. Beim Kandidatensourcing handelt es sich um einen hochrelevanten Recruiting-Kanal, bei dem wir aktives Sourcing betreiben. Wir öffnen hier Unternehmen die Kandidatenpools von Personalberatungen.

 

HIS: Hat Euch der HR Innovation Slam etwas gebracht?

 

PF: Im Nachgang vom HR Slam-Finale Ende 2011 haben wir eine sehr erfreuliche Erhöhung der medialen Aufmerksamkeit beobachten können. Wir waren mit Pressemitteilung und Fachartikeln in nahezu jedem relevanten Fachmedium vertreten. Gerade für junge und innovative Lösungen ist der Slam somit ein toller Kanal, um in den Fokus von HR-Entscheider zu rücken. Ein Höhepunkt war sicherlich die Podiumsdiskussion auf der Personal Süd als Gast der Personalwirtschaft. persofaktum neben Porsche, Detecon und einem renommierten Hochschulvertreter hatte auch einen entsprechend positiven Effekt.

 

HIS: Noch einmal zu Euch: Was unterscheidet Eure Plattform von den anderen?

 

PF: Mittlerweile haben wir uns im Bereich Personaldienstleister-Recherche erfolgreich etabliert. Unternehmen haben verstanden, dass wir nicht die xte Personalplattform sind, sondern dass wir 60% unserer Dienstleistung persönlich also offline erbringen und hochspezialisiert sind. Der qualitative Ansatz gibt uns hier sicherlich recht. Jüngste Entwicklung ist eine Kooperation mit der DGFP-Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH, über die wir uns sehr freuen und die die Zukunftsfähigkeit unseres Geschäftsmodells unterstreicht.

 

HIS: Hast Du noch ein Fazit für Innovatoren, die überlegen, mitzumachen?

 

PF: Unterm Strich: Der HR Innovation Slam ist eine absolut tolle und innovative Geschichte.
Wir sind Fans! Und auch wenn wir nicht HR Innovator 2011 geworden wären: Dabei sein ist alles!

 

HIS: Vielen Dank!”

 

Wer mehr zu den HR-Lösungen von persofaktum erfahren möchte: 

Personaldienstleister-Recherche

Recruiting-Lösung Kandidatensourcing

oder mail (at) persofaktum.de

Publiziert in HR Allgemein

Lange Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen, Leistungs-minderung durch chronischen Stress: Die Studie „Stressreport Deutschland 2012“, über die Fernsehen und Zeitungen diese Woche berichteten, macht deutlich: Stress und Burnout wird für die Unternehmen immer mehr zum Problem. Mit einem neuen Testverfahren hilft die Scheelen AG Unternehmen dabei, persönliche und organisationale Handlungsfelder aufzuspüren, um stressbedingten langen Krankzeiten sowie Totalausfällen von Mitarbeitern vorzubeugen. Der Test „Meaningful Occupation Assessment“ – kurz MOA – beruht auf Erkenntnissen der Arbeitspsychologie und gibt Antworten auf Fragen wie: Wie stark ist die berufliche Belastung? Wie sinnvoll erlebt der Mitarbeiter seine Arbeit? Kennt er seine stressfördernden Verhaltensmuster? Und was hält ihn gesund?

 

MOA zeigt stressfördernde Verhaltensmuster, aber auch versteckte Ressourcen an

„Neben einem sofortigen Überblick, ob chronische Stressbelastungen vorliegen oder nicht, liefert MOA den Unternehmen und Mitarbeitern detaillierte Hinweise, um intervenieren zu können und für eine ressourcenorientierte Personalarbeit zu sorgen“, erläutert Frank M. Scheelen, Vorstandsvorsitzender der Scheelen AG. Über individuelle Reports und (anonymisierte) Gruppenauswertungen wird beschrieben, was zur seelischen und sozialen Beanspruchung und Demotivation der Mitarbeiter führt. Unter anderem geben die Testergebnisse eine Antwort darauf, inwieweit die Motivation durch Sinnfindung am Arbeitsplatz eingeschränkt wird beziehungsweise erweitert werden kann. Zudem wird deutlich, inwieweit hier individuelle Denk- und Verhaltensmuster eine Rolle spielen oder auch organisationsbedingte Belastungen – und das liefert konkrete Ansätze für die unterstützende, zielgerichtete Personal- und Organisationsentwicklung.

Darüber hinaus zeigt das Testverfahren die versteckten Ressourcen und Entwicklungspotenziale an. „Letztlich dienen die Analyseergebnisse der Führungskraft zur Selbstreflexion. Für die Unternehmen lassen sie Rückschlüsse zu, wo jemand in seiner Selbst- und Sozialkompetenz gefördert werden kann – und zwar so konkret, dass auch eine Umsetzung erfolgt“, fasst Scheelen zusammen.

 

MOA-Testverfahren erstmals in Personal- und Organisationsentwicklung eingesetzt

Die Urheberrechte von MOA liegen bei der auf Gesundheitsmanagement spezialisierten logo consult GmbH. Durch die Scheelen AG als exklusiver Lizenzpartner für Deutschland, Österreich und die Schweiz steht das Instrument unter dem Label „Stressprävention by Scheelen“ nun erstmals Business-Unternehmen zum Einsatz im Coaching und der Personalentwicklung sowie in der Organisationsentwicklung zur Verfügung.

 

Über die Scheelen AG

Mit der Mission „Wir fördern menschliches und unternehmerisches Wachstum“ berät die SCHEELEN® AG Unternehmen rund um den Bereich Unternehmenswertsteigerung und begleitet diese von der Definition einer Vision bis hin zur Implementierung der notwendigen Maßnahmen. Die Kernkompetenzen des Instituts für Managementberatung und Diagnostik mit Sitz in Waldshut-Tiengen liegen dabei in der Kompetenzförderung und der Entwicklung menschlicher Potenziale. Hierzu setzt die SCHEELEN® AG seine renommierten Diagnosetools INSIGHTS MDI® und ASSESS by SCHEELEN® ein. Zudem entwickelt sie maßgeschneiderte Kompetenzmodelle, mit deren Hilfe Unternehmen sich erfolgreich aufstellen können. Vorstand der SCHEELEN® AG ist Frank M. Scheelen, der sich als Bestseller-Autor und Speaker für die Themen „Zukunftsbusiness“ und „Kompetenzmanagement“ einen Namen gemacht hat. Von 2005 bis 2011 war er außerdem Präsident des Q-Pool 100, der offiziellen Qualitätsgemeinschaft Internationaler Wirtschaftstrainer und -berater. www.scheelen-institut.de

 

 

Mehr Informationen:

SCHEELEN® AG . Klettgaustraße 21 . 79761 Waldshut-Tiengen

Telefon: 07741 / 96 940 . Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ansprechpartner für die Presse:

text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke

Petra Walther

Telefon: 0221 / 95 64 90 570

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . www.text-ur.de . twitter.com/c_gierke

csyoutube

 

 

 

 

 

„Strategische Personalarbeit: Nicht länger nur etwas für „Große""

Ist strategische Personalarbeit großen Unternehmen vorbehalten? Keineswegs, sagt Christian Seifert, Produktmanager beim Softwarehersteller HS - Hamburger Software. Auf HRM/TV erläutert der Experte, weshalb das Thema für kleinere Firmen wichtig ist und wie es sich umsetzen lässt.

Häufig scheitere strategische Personalarbeit in kleineren Unternehmen an Zeitmangel. Es gelinge den Personalern oft kaum, ihr operatives Tagesgeschäft und langfristig angelegte Aufgaben, wie zum Beispiel die Personalentwicklung, unter einen Hut zu bringen. Angesichts von Fachkräftemangel und Globalisierung gewinnen jedoch gerade die strategischen Aspekte der Personalarbeit zunehmend an Bedeutung, sagt Seifert.

Als Lösung empfiehlt er Personalern, die wiederkehrenden administrativen Prozesse, bei denen vorwiegend Fleißarbeit zu leisten ist, mit Hilfe von Software zu beschleunigen. Dadurch lasse sich Zeit für andere Aufgaben gewinnen.

Erfreulicherweise habe sich auf dem Softwaremarkt in den vergangenen Jahren einiges getan: Die Zeiten, in denen diese Firmen nur zwischen überdimensionierter, teurer Software für Großunternehmen und aufwändig zu pflegenden Insellösungen wählen konnten, seien vorbei. Mittlerweile gebe es Lösungen, die sich hinsichtlich Funktionsumfang und Preis am Bedarf und an den Möglichkeiten kleiner und mittelständischer Unternehmen orientieren, so Seifert.

Seit gut 4 Wochen bietet auch die DGFP-Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH den Besuchern ihrer Webseite die Möglichkeit, sich direkt bei persofaktum zu registrieren und die kostenfreie Personaldienstleister-Recherche zu nutzen. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der DGFP einen starken und renommierten Partner des Personalmarktes von unserem innovativen Konzept überzeugen konnten.

 

    Anbei der Wortlaut der gemeinsamen Pressemitteilung:

Online-Rechercheplattform erleichtert HR-Managern die Personaldienstleister-Auswahl –
DGFP und persofaktum kooperieren

 

Düsseldorf, 16.10.2012: Die DGFP-Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH (DGFP) kooperiert mit der persofaktum GmbH, um HR-Managern eine schnellere Auswahl von passenden Personaldienstleistern zu ermöglichen. Personalmanager können über das DGFP-Portal ab sofort für HR-Projekte, zu denen sie Dienstleistungspartner suchen, auf einen persönlichen Recherche-Service zurückgreifen. In Zusammenarbeit mit persofaktum werden zeitnah individuelle Angebote zur Verfügung gestellt.

 

Nach einer Ausschreibung des HR-Projekts über das DGFP-Portal folgt zunächst eine ausführliche Bedarfsklärung mit dem HR-Manager hinsichtlich seiner speziellen Anforderungen. Die anschließende Recherche durch HR-Spezialisten erfolgt individuell und persönlich. Über die Onlineplattform werden dann die Ergebnisse anonymisiert und vergleichbar dargestellt, so dass der HR-Manager entscheiden kann mit welchen Dienstleistern er weiterführende Gespräche führen möchte. Mit diesem Verfahren kommen auch Lösungen in den Fokus, die neu sind und von bisher nicht bekannten Personaldienstleistern abgegeben wurden.

 

Die Personaldienstleister-Recherche spart HR-Managern nicht nur Zeit und Kosten bei der Suche und Auswahl von geeigneten Personaldienstleistern. Sie gewährleistet vor allem passende und anbieterneutrale Lösungen. Im Bereich Personalmanagement und Führung lohnt sich der Einsatz der Plattform insbesondere bei größeren HR-Projekten, wie z.B. bei Social Media Recruiting, Vergütungssystemen, Personalentwicklungsmaßnamen oder IT-Projekten.

 

„Dieser Service führt zu besseren HR-Lösungen und mehr Professionalität bei deutlich geringerem Aufwand“, sagt Christoph Hauke, Geschäftsführer DGFP mbH. „Wir schaffen Transparenz und Vergleichbarkeit, ohne in die Entscheidungshoheit der Unternehmenspartner einzugreifen,“ ergänzt Lasse Seidel, Geschäftsführer persofaktum GmbH.

 

Weitere Informationen: http://personaldienstleister-recherche.gmbh.dgfp.de/

 

Pressekontakt

 

Lasse Seidel
Geschäftsführer
persofaktum GmbH
Rudolfplatz 6
50674 Köln
Deutschland
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Danica Dorawa
Fachreferentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH
Niederkasseler Lohweg 16
40547 Düsseldorf
Fon +49 211 5978-214
Fax +49 211 5978-29214
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Über die DGFP mbH
Die DGFP-Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH ist seit 1989 ein bewährter und kompetenter Partner für Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen. Sie konzentriert sich auf Themen der Mitarbeiterführung sowie des Personal- und Bildungsmanagements und ist professioneller Partner für Geschäftsführer, Führungskräfte aller Funktionen, Personalmanager und Spezialisten. Die DGFP mbH ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der DGFP e.V.
http://gmbh.dgfp.de/

 

Über die persofaktum GmbH
persofaktum – die Rechercheplattform für Dienstleistungen rund um das Personalwesen, bietet Unternehmen zwei Lösungen für das Personalmanagement. Im Bereich Personaldienstleister-Recherche unterstützt persofaktum bei der Suche nach dem geeigneten Anbieter. Die Recherche erfolgt persönlich und individuell. Im Bereich Kandidatensourcing erhalten Unternehmen anonymen Zugriff auf Bewerberprofile von Personalberatungen. persofaktum verbindet die persönliche Recherche zu jedem Suchauftrag mit den Vorteilen des Web 2.0.
http://www.persofaktum.de

Der Wandel zur Wissensgesellschaft lässt sich nicht mehr aufhalten. Bildung und Wissen werden von den Experten weltweit als eine der wichtigsten Ressourcen für den Fortschritt und unternehmerischen Erfolg betrachtet. Doch oft stehen wir vor dem Problem der Informationsflut, insbesondere im Internet.

Google sammelt beispielsweise zahllose Informationen ohne Wertung, Ordnung oder Qualifizierung. Diese Informationsflut muss nicht sein. BRIDGE2KNOW, das Management-Wissensportal, ist die Antwort auf die Frage, die Google nicht gibt: Was ist relevant? Was hat Gewicht? Was zählt auch morgen noch?

Melden Sie sich zum Webinar am 13. November an und erfahren Sie, wie Sie das Wissensmanagement in Ihrem Unternehmen optimieren können.

http://www.managementcircle.de/seminar/die-antwort-auf-google.html

 

Publiziert in Wissensmanagement

persofaktum baut Recruiting-Lösung Kandidatensourcing aus – Personaldienstleister-Recherche für Unternehmen kostenlos

persofaktum, die Rechercheplattform für Dienstleistungen rund um das Personalwesen, fokussiert sich im Rahmen eines Relaunches auf zwei Lösungen für das Personalmanagement. Ab sofort finden Nutzer den Bereich Personaldienstleister-Vergleich und den Recruiting-Kanal Kandidatensourcing getrennt voneinander. Die Prozesse und Funktionen wurden entsprechend erweitert.

Im Bereich Personaldienstleister-Recherche unterstützt persofaktum Unternehmen bei der Suche nach dem passgenauen Personaldienstleister. Die Recherche erfolgt für jeden Einzelfall individuell. Die hinterlegte Technik sichert einen bestmöglichen Vergleich der Angebote und schafft Transparenz im unübersichtlichen Markt. Die Kernkompetenz der finalen Auswahl verbleibt beim ausschreibenden Unternehmen. Für Unternehmen ist die Recherche kostenlos.

Das Kandidatensourcing ermöglicht Unternehmen den anonymen Zugriff auf Bewerberprofile von Personalberatungen. Kann eine Vakanz nicht über eine direkte Bewerbung oder Empfehlung besetzt werden, können Unternehmen die Stelle für Personalberatungen anonym bei persofaktum ausschreiben. Dieses Kandidatensourcing ist als ergänzender Rekrutierungskanal zur klassischen Stellenbörse zu sehen. persofaktum spricht Personalberatungen aktiv an, die aktuell ähnliche Stellen besetzen und daher über Profile bereits identifizierter Kandidaten verfügen. Diese werden anonym bei persofaktum präsentiert.

Schauen Sie gern vorbei: www.persofaktum.de

Für Fragen oder Anmerkungen erreichen Sie das persofaktum-Team unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Montag, 30 Januar 2012 15:01

Talentmanagement in Unternehmen

Auf einer kürzlichen Podiumsdiskussion führten Judith Leary-Joyce, Personal- und Motivationsexpertin, und Kevin Young, Geschäftsführer SkillSoft EMEA, ein interessantes Gespräch über das Thema "Talentmanagement in Unternehmen". Wir, das Team von e-Learning Anbieter SkillSoft Deutschland, haben den Gedankenaustausch nun in 6 Praxistipps zusammengefasst und stellen Ihnen ein entsprechendes Papier auf unserer Homepage kostenfrei zur Verfügung.
 
Der zentrale Punkt, um den es in der Diskussion ging, war die mangelhafte Kommunikation mit Talentträgern in den Betrieben. Viele Mitarbeiter erfahren erst wenn sie die Organisation verlassen oder beim Kündigungsgespräch, wie sehr man sie doch geschätzt und ihnen Achtung entgegengebracht hat. Vielmals konzentrieren sich die Vorgesetzten und Personalabteilungen eher auf die Schwächen des Einzelnen, statt auf seine Stärken.

Nachstehende 6 Tipps werden in unserem Papier "Talentmanagement" näher erläutert:

1. Locken Sie die vielversprechendste Talente in Ihrem Marktsegment an
2. In jedem steckt Potenzial
3. Teilen Sie die Talente Ihrer Mitarbeiter
4. Übertragen Sie der Personalabteilung Verantwortung
5. Machen Sie aus Ihrem Betrieb eine lernende Organisation
6. Leben und praktizieren Sie Talentmanagement!

Die 6 wertvollen Ratschläge können Sie gratis unter dieser Short-URL anfordern: http://goo.gl/jxGDq

Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen

Kerstin Stengel, MBA
Senior Marketing Manager
Mainland Europe & EMEA Channel

SkillSoft NETg GmbH
e-Learning Lösungen
Niederkasseler Lohweg 189
D-40547 Düsseldorf

Telefon: +49 (0) 211 1643  414    
E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com
Internet: http://www.skillsoft.de
Werden Sie unser Fan auf Facebook: http://www.facebook.com/SkillSoftNETgGmbH

Logoschaeferei 200Sehr geehrte Damen und Herren, liebe HR NetworkerInnen,
HRnetworx lädt sie herzlich zu einem Businessbrunch des Kooperationspartners schäfer,ei.

Kostenfreier Vortrag "Sackgasse Managementqualifikation -  wie innovative Unternehmen Personalentwicklung gestalten"

Datum: 28.02.2012
Beginn:  09:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr
Ort:    DORINT Hotel am Heumarkt, Köln

Anmeldung bitte direkt über HRnetworx

"Sackgasse Managementqualifikation -  wie innovative Unternehmen Personalentwicklung gestalten"

Um Unternehmen wirksam zu entwickeln, benötigt die Personal- und Organisationsentwicklung neue Ansätze. Weg von individuellen, hin zu kollektiven Qualifikationsansätzen; weg von der Professionalisierung des Managements, hin zur Professionalisierung kultureller Kooperationsmuster; weg von gängigen Seminarformen, hin zur direkten Entwicklung sozialer Räume im Unternehmen vor Ort.

Inhalt

Ihr Referent geht mit der gegenwärtigen Praxis der Personal- und Organisationsentwicklung in Unternehmen hart ins Gericht. Unternehmen konzentrieren sich noch immer zu sehr darauf vor allem individuell – zumeist die Führungskräfte – zu professionalisieren – und wundern sich, weshalb die Qualifikation von meist nur 10 % der Beschäftigten (den Führungskräften) bei den anderen 90 % (den Beschäftigten) keine nennenswerte Leistungssteigerung zur Folge hat und wieso gut ausgebildete Individualisten keine gute Mannschaftsleistung bringen. Aus Sicht des Beratungsunternehmens schäfer,ei ist hier ein Paradigmenwechsel längst überfällig – der Abschied vom Patentrezept individuelle Leistung und Führung und der aktive Aufbau kollektiver, wissensbasierter sozialer Hochleistungssysteme. „Es wird allmählich Zeit, dass die Personalentwicklung aufwacht und sich kritisch mit rein individuellen Bildungsvorstellungen und persönlichen Lernkonzepten und deren Wirksamkeit im Tagesgeschäft der Unternehmen auseinander setzt.“

Ablauf:
09.00 – 10:30 Uhr Vortrag Mario Graff
Sackgasse Managementqualifikation -  wie innovative Unternehmen Personalentwicklung gestalten
10:30 Uhr – 11:30 Uhr
Snackbuffet und Diskussion

Ihr Nutzen:

  • Kennenlernen eines innovativen und vollkommen neuen Personalentwicklungsansatzes in Theorie und Praxis
  • Ideen und Anregungen zur Überprüfung der Personalentwicklungskonzepte im eigenen Unternehmen
  • Austausch mit interessierten Kollegen aus dem HR Bereich

Methoden:

  • Businessbrunch
  • Vortrag mit Diskussion

Teilnehmerkreis:

  • Fachkräfte sowie Leiter und leitende Mitarbeiter der Bereiche HR
  • Geschäftsführer und Vorstände

Referent:

m grafMario Graff, Berater und Projektleiter der Unternehmensberatung schäfer,ei. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Changemanagementberatung, Strategieberatung und Begleitung anspruchsvoller Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen. Sein Hauptfokus: Professionalisierung von Kooperationsprozessen unter Changemanagementbedingungen


Veranstaltungsort
DORINT Hotel am Heumarkt
Pipinstr. 1
50667 Köln
0221-2806-0
Vortrag findet voraussichtlich im Tagungsraum Sandkaul  statt!


Kosten und Anmeldung

Keine Kosten
Teilnehmerzahl auf 25 Personen beschränkt

Anmelden können Sie sich direkt über HRnetworx, per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder nutzen Sie das Kontaktformular auf www.schaeferei.eu.

schäfer,ei – Beratungsunternehmen für Change Management
Planckstr. 7
70184 Stuttgart

Tel. 0711-6998-5822
Fax 0711-6998-7938

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schaeferei.eu

Newsletter