×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 4156

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Personalentwicklung

Unternehmen jeder Größe suchen nach Möglichkeiten, um die Effektivität von eLearning zu maximieren. Ziel ist es dabei, das Lernen über die beruflichen

Fähigkeiten hinaus auf die strategischen Geschäftsziele und -initiativen auszurichten, wie z.B. Umsatzsteigerung, Kundenservice, Branchenzertifizierungen,

Qualitätsprogramme, Kommunikation und Führung.

eLearning liefert Resultate!

Die Nutzung von eLearning-Lösungen hat in den vergangenen 10 Jahren stark zugenommen. Das sind gute Neuigkeiten für Sie! Unabhängig von der

Unternehmensgröße können Sie die Erfahrung anderer nutzen und durch eLearning Zeit und Geld sparen und ein besseres Ergebnis erzielen, als mit

herkömmlichen Methoden.

Acht zielführende Fragen werden im Whitepaper behandelt:

1. Was ist eLearning?

2. Wie kann eLearning Ihre betriebliche Weiterbildung verbessern?

3. Was ist informelles Lernen und warum ist es wichtig?

4. Wie sieht die optimale Mischung aus?

5. Welche Inhalte sollten Sie vermitteln?

6. Welche Technologien sind essentiell?

7. Was können Sie tun, damit sich der gewünschte Erfolg einstellt?

8. Wie messen Sie den Erfolg?

 

Viele Grüße,

Kerstin Stengel, MBA

Senior Marketing Manager

Mainland Europe & EMEA Channel

Skillsoft NETg GmbH

eLearning Lösungen

Niederkasseler Lohweg 189

D-40547 Düsseldorf

Tel. 0800 400 41 40 (kostenlos in D)

Tel. +49 (0) 211 1 64 33

Fax +49 (0) 211 1 64 34 11

E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com

Unser Lernportal für Führungskräfte wurde vom eLearning Journal als Testsieger mit einem "Excellent" ausgezeichnet!

"Der von uns getestete Lernpfad 'Führungskraft als Motivator' des Lernportals 'Leadership Advantage' kann vollauf überzeugen. Die Lerneinheit bietet einen umfassenden Lerninhalt mit sehr guter didaktischer Aufbereitung und einem intelligenten Einsatz verschiedener Methoden."

Sie möchten unsere Leadership Advantage Lösung selbst testen? Gern schalten wir Ihnen einen kostenlosen Testzugang frei!

 

Viele Grüße,

 

Kerstin Stengel, MBA

Senior Marketing Manager

Mainland Europe & EMEA Channel

Skillsoft NETg GmbH

eLearning Lösungen

Niederkasseler Lohweg 189

D-40547 Düsseldorf

Tel. 0800 400 41 40 (kostenlos in D)

Tel. +49 (0) 211 1 64 33

Fax +49 (0) 211 1 64 34 11

E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com

 

Erzielen Sie nachhaltige und messbare Geschäftsergebnisse mit eLearning

Mit über 19 Millionen lizensierten Nutzern und über 6000 Kunden weltweit ist Skillsoft ein führender Anbieter für jederzeit verfügbare eLearning-Lösungen. Drei Jahre hintereinander erreichten wir in einem unabhängigen Ranking den 1. Platz für Kundentreue.

Unendliche Möglichkeiten zu Lernen - unsere eLearning-Angebote sind ebenso motivierend und flexibel wie umfassend und aktuell.

  • 6000+ Online-Kurse
  • 3000+ jederzeit verfügbare Videos mit führenden Businessexperten und Bestsellerautoren
  • 30’000+ Online Business-Bücher, Zusammenfassungen und Studien

All das Wissen, das Sie für den Erfolg brauchen - wir verschaffen unseren Kunden Wettbewerbsvorteile, indem wir sie mit dem neuesten Wissen zu einer breiten Palette von Themen versorgen:

  • Führung und Management
  • Business-Schulung: Fach- und Verhaltensthemen
  • IT Training und Zertifizierung
  • Compliance Training
  • Projektmanagement

Erleben Sie selbst, wie Online-Lernen mit Skillsoft Sie dabei unterstützen kann, nachhaltige sowie messbare Geschäftsergebnisse zu erzielen und testen Sie kostenfrei das

 

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Viele Grüße,

 

Kerstin Stengel, MBA

Senior Marketing Manager

Mainland Europe & EMEA Channel

Skillsoft NETg GmbH

eLearning Lösungen

Niederkasseler Lohweg 189

D-40547 Düsseldorf

Tel. 0800 400 41 40 (kostenlos in D)

Tel. +49 (0) 211 1 64 33

Fax +49 (0) 211 1 64 34 11

E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com

Publiziert in Führung, Leadership
Sonntag, 27 September 2015 18:10

Die Basis für erfolgreiche Kompetenzentwicklung

Die notwendige Entwicklung von Kompetenzen ist eine elementare Führungsaufgabe. Unterstützt werden die Führungskräfte meist durch die Personalentwicklung, welche für dieses Ziel über eine breite Möglichkeit von Massnahmen verfügt.

Entscheidend dabei ist aber, noch einmal zu reflektieren, dass Wissen nicht gleich Kompetenz ist und dementsprechend Seminare, Vorträge, Selbststudium oder Lehrgänge meist nicht der Kompetenzvermittlung dienen, bzw. diesem Anspruch gar nicht gerecht werden können. Kompetenzentwicklung findet also sehr selten mit einem Aus- und Weiterbildungskatalog statt.

Kompetenzentwicklung


Die Kompetenzentwicklung benötigt einerseits zwingend den Wirkungsbezug, sprich eine Handlungswirkung, und andererseits die Verknüpfung mit den eigenen Werten, Normen und Einstellungen (emotionale Imprägnierung). Als dritte entscheidende Komponente gilt die bewusste Reflexion, da ansonsten das Lernen und somit die Kompetenzentwicklung zufällig und nicht strukturiert geschieht.

Zusammenfassend können folgende Kriterien als hilfreich oder vielmehr als zwingende Grundlage für eine erfolgreiche Kompetenzentwicklung definiert werden*:

  • Subjektbezug: Jede/r Mitarbeitende lernt und entwickelt Kompetenzen anders und muss über die präferenzierten und/oder über möglichst unterschiedliche Lernkanäle angesprochen werden.
  • Biografischer Bezug: Die Sinnhaftigkeit des Lernens / der Kompetenzentwicklung muss in einem Bezug zur jetzigen oder zukünftigen Biografie (Funktion) des/der Mitarbeitenden stehen. Eine Kompetenzentwicklung ohne persönliches Motiv funktioniert nicht.
  • Wirkungsrelevante Interaktion: Die Entwicklungssituation muss mit dem Umfeld interagieren. Ein Kompetenzerwerb muss eine Reaktion/Veränderung erzeugen, die selber wiederum wahrgenommen wird. D.h. es braucht vor allem während und nach der Kompetenzentwicklung entsprechend Einsatzfelder.
  • Persönliche Erfahrung: Die Entwicklung muss mit einer persönlichen Handlung verknüpft werden. Kompetenzen können nicht durch Beobachtung oder aus Erfahrungen von Dritten entwickelt werden.
  • Begleitende Kooperation: Der Kompetenzerwerb sollte begleitet und geführt werden und es sollte ggf. auch korrigierend oder unterstützend eingegriffen werden.
  • Aktive Reflexion: All diese Rückmeldungen und Erfahrungen sind die Voraussetzung für eine aktive Reflexion, um Erfolge und Misserfolge adäquat klassifizieren zu können. Ohne diese aktive Reflexion kann nicht verifiziert werden ob es sich um die gewünschte Entwicklung oder ob es sich um einen Zufall („Das war einfach nur Glück“) handelt.

So simpel und nachvollziehbar die einzelnen Kriterien scheinen mögen, so anspruchsvoll kann dies in der Praxis sein. Entscheidend für die Kompetenzentwicklung scheint also nicht primär die Qualität des Referenten, des CBT oder des Seminars zu sein, sondern vor allem die persönliche Sinnfrage.

Kompetenzentwicklung

Bei der klassischen Personalentwicklung ist das persönliche Motiv meist gegeben, da die Entwicklung vielleicht sogar einem Wunsch des Mitarbeitenden entspricht. Anders kann es jedoch bei notwendigen Entwicklungen aussehen, welche aus einem grösseren, nicht individualisierten Kontext, entstehen. Dementsprechend entscheidend ist es, gerade bei proaktiver Kompetenzentwicklung (z.B. im Change oder in der Unternehmensentwicklung) Sinn und Zweck für die Mitarbeitenden verständlich zu machen.

Hier ist ganz sicher die Personalentwicklung und die Führungskraft gefordert, notwendige Entwicklungsmassnahmen im Abgleich zur Unternehmensentwicklung noch transparenter zu machen.

Sind Sie anderer oder gleicher Meinung? Haben Sie Ergänzungen oder Anmerkungen? Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen – gerne in unserem Blog oder per E-Mail!

Beste Grüsse
Andreas Mollet

PS: Sie möchten auch in Zukunft keinen Beitrag verpassen? Abonnieren Sie unseren Newsletter - einfach oben rechts E-Mail-Adresse eintragen :-)

* In Anlehnung an Gillen J.P., Erpenbeck J., 2014, anlässlich der 4. Solothurner Kompetenzgespräche

 

Lesen Sie mehr zum Thema Kompetenz-Management in unserem Blog:
http://kompetenz-management.com/

Die Zeit ist knapp: In Unternehmen müssen Mitarbeiter ständig gezielt und punktuell Wissen und Fähigkeiten erwerben. Die neue Zauberformel: Mikro-Lernen! Angetrieben wird diese Entwicklung von der Technologie, die viele kleine Einheiten auf attraktiven Endgeräten verfügbar macht. Dabei werden vor allem Kurzvideos immer beliebter.

Im Unternehmen sollte Mikro-Lernen Teil eines Gesamtkonzepts sein, eingebettet in eine strategische Lernlösung, die auf die Ziele des Unternehmens ausgerichtet ist.

Im aktuellen Webinar geht es um die folgenden Punkte:

•    Mikro-Lernen – Was ist das?

•    Mikro-Lernen am Arbeitsplatz

•    Die Skillsoft-Lösung für das Mikro-Lernen

Wann? Freitag, den 25. September 2015 um 9:30 Uhr

Dauer: 30 Minuten – plus Diskussion – Bruttolänge max. 45 Minuten

Wo? An Ihrem PC mit Internet-Anschluss!

Die Teilnahme ist kostenlos.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

 

Viele Grüße,

 

Kerstin Stengel, MBA

Senior Marketing Manager

Mainland Europe & EMEA Channel

Skillsoft NETg GmbH

eLearning Lösungen

Niederkasseler Lohweg 189

D-40547 Düsseldorf

Tel. 0800 400 41 40 (kostenlos in D)

Tel. +49 (0) 211 1 64 33

Fax +49 (0) 211 1 64 34 11

E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com

Früher entsandten Unternehmen häufig diejenigen Mitarbeiter ins Ausland, die ein höheres Einkommen oder das Abenteuer suchten.

Heute muss die Versetzung von Mitarbeitern vor allem den Bedürfnissen, Zielen und Prioritäten des Unternehmens entsprechen.

Wenn sich gleichzeitig die Gelegenheit ergibt, Unternehmenskultur zu vermitteln und Talente zu fördern, gewinnen alle.

Dabei gilt es zahlreiche Faktoren zu beachten:

•    Ist die Versetzung effizienter als eine Neueinstellung?

•    Wer übernimmt den Job des versetzten Mitarbeiters?

•    Wie können Sie Mitarbeiter und Familie dabei unterstützen,

     sich in der neuen Situation zurechtzufinden?

•    Welche Funktion übernimmt der Mitarbeiter, wenn er zurückkehrt?

In unserem aktuellen ExecBlueprint  erläutern vier Fachexperten, wie Sie Talentmobilität effektiv einsetzen.

 

Viele Grüße,

Kerstin Stengel, MBA

Senior Marketing Manager

Mainland Europe & EMEA Channel

 

Skillsoft NETg GmbH

eLearning Lösungen

Niederkasseler Lohweg 189

D-40547 Düsseldorf

 

Tel. 0800 400 41 40 (kostenlos in D)

Tel. +49 (0) 211 1 64 33

Fax +49 (0) 211 1 64 34 11

E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com

Damit eLearning angenommen und genutzt wird, müssen die Schulungsexperten für ein zielgruppengerechtes Angebot und das entsprechende Marketing sorgen.

Die Entwicklung einer Marketingstrategie und die sorgfältige Marketingplanung sind daher von zentraler Bedeutung.

 

In welcher Phase befindet sich Ihre eLearning Implementierung? Sie fangen gerade erst an? Sie möchten eine bestehende Lösung neu beleben?

Ihre Lösung ist relativ gut etabliert aber Sie möchten die Nutzung erhöhen?

 

Das Skillsoft Consulting Team entwickelt gemeinsam mit unseren Kunden die passende Strategie. Erfahren Sie von den Experten, wie Sie Ihre

eLearning Lösung mit den richtigen Marketingmaßnahmen zur richtigen Zeit unterstützen!

 

Die Inhalte des Webinars im Überblick:

•    Die drei Phasen des eLearning Marketings

•    Beispiele, Tipps und Tricks aus der Praxis

 

Wann? Freitag, den 28. August 2015 um 9:30 Uhr

Dauer: 30 Minuten – plus Diskussion – Bruttolänge max. 45 Minuten

Wo? An Ihrem PC mit Internet-Anschluss!

 

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

 

Viele Grüße,

 

Kerstin Stengel, MBA

Senior Marketing Manager

Mainland Europe & EMEA Channel

 

Skillsoft NETg GmbH

eLearning Lösungen

Niederkasseler Lohweg 189

D-40547 Düsseldorf

 

Tel. 0800 400 41 40 (kostenlos in D)

Tel. +49 (0) 211 1 64 33

Fax +49 (0) 211 1 64 34 11

E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com

Wir, das Team von eLearning-Anbieter Skillsoft, laden Sie herzlich ein zum Besuch unserer brandneuen und außergewöhnlichen Sonder-Website

 

"Die strategische Bedeutung von lernzentrierter Talent Expansion"!

 

Die Arbeitswelt verändert sich. Die Art, wie und wo Menschen arbeiten, unterliegt einem drastischen Wandel. Sich rapide entwickelnde, globale Markttrends zwingen Unternehmen jeder Größe dazu, ihre Geschäfte äußerst agil zu betreiben. Und auch die Menschen, die die Personalbasis bilden, verändern sich.

 

-              Berufsbilder und Qualifikationen ändern sich rapide. 39% der Arbeitgeber berichten von Schwierigkeiten, Stellen zu besetzen, da es an qualifizierten Arbeitskräften fehlt

-              Babyboomer scheiden aus dem Arbeitsleben aus und Millennials haben andere Erwartungen

-              Globale Compliance-Anforderungen wirken von außen auf den Arbeitsplatz ein. 75% der im Bereich Global Compliance Tätigen erwarten eine zunehmende Regulierungsaktivität.

 

Um diesen Änderungen zu begegnen und eine mitarbeiterorientierte Organisation zu gestalten, müssen Talentmanagement-, Personal-, Lohnabrechnungs- und Unternehmenssoftwaresysteme mit Lerntechnologie und -inhalten zusammengebracht werden. Mithilfe einer offenen Lernplattform im Zentrum Ihres Talentmanagement-Systems können Sie Ihre Mitarbeiter besser kennen, fördern und motivieren. Wir stellen daher vor:

 

Die lernzentrierte Talent Expansion Suite!

 

Diese umfasst Talentmanagement, Inhalten und Lernen in einer einzigen Lösung, und so können Unternehmen das Folgende anbieten:

-              Relevante Inhalte

-              Abruf nach Wunsch

-              Eine motivierende Erfahrung

 

Erfahren Sie noch mehr und viele weitere Details auf unserer umfangreichen Sonderseite

http://skillsoft.de/expansion/

 

Viele Grüße,

 

Kerstin Stengel, MBA

Senior Marketing Manager

Mainland Europe & EMEA Channel

 

Skillsoft NETg GmbH

eLearning Lösungen

Niederkasseler Lohweg 189

D-40547 Düsseldorf

 

Tel. 0800 400 41 40 (kostenlos in D)

Tel. +49 (0) 211 1 64 33

Fax +49 (0) 211 1 64 34 11

E-Mail: kerstin_stengel(at)skillsoft(dot)com

Die menschliche Persönlichkeit zu verstehen und gezielt weiterzuentwickeln, ist heutzutage einer der zentralen Erfolgsfaktoren – nicht nur im Business, sondern auch im privaten Alltag. Immer mehr Menschen und Unternehmen nutzen daher Persönlichkeitsanalysen, um die eigene bzw. die Persönlichkeit von Mitarbeitern, Führungskräften, Kunden oder Kollegen greifbarer zu machen.

Ob Motive, Wertesysteme, Verhaltenspräferenzen, Kompetenzen oder Kommunikations- und Denkstile – diese und weitere Aspekte der menschlichen Persönlichkeit lassen sich durch wissenschaftlich fundierte Diagnostiktools analysieren und abbilden. Aber welches Verfahren misst was und welchen individuellen und unternehmerischen Nutzen bietet es? Das Handbuch der Persönlichkeitsanalysen ist ein einzigartiges Nachschlagewerk der führenden Persönlichkeitsanalysen im deutschsprachigen Raum und ein übersichtlicher Wegweiser für Trainer, Berater, Coaches und Personalentwickler, die nach einem passenden Werkzeug für ihre Arbeit mit Menschen und Organisationen suchen.

Insgesamt 21 Lizenzinhaber stellen ihre Instrumente übersichtlich und strukturiert vor. Alle Beiträge folgen einem standardisierten Aufbau, damit der Leser in kürzester Zeit zu den für ihn relevanten Informationen gelangt: Allgemeine Darstellung, Entstehungsgeschichte, wissenschaftlicher Hintergrund, Profilerstellung, Selbsteinschätzung, Anwendung, Lizensierung/Akkreditierung/ Ausbildung, Zusammenfassung und Literatur. Darüber hinaus bekommt der Leser durch umfangreiche Anwendungsbeispiele aus der Praxis sowie Anregungen zur Selbsteinschätzung einen direkten Bezug zu seiner Persönlichkeit, zu Personen aus seinem Umfeld oder privaten oder beruflichen Zielsetzungen.

Folgende Persönlichkeitstests werden in dem übersichtlichen Nachschlagewerk vorgestellt: 9 Levels of Value Systems, A-Competence-Profile, Assess by Scheelen®, Biostruktur-Analyse, CAPTain-Potenzialanalyse, Feedback2you, Hermann Brain Dominance Instrument (HBDI®), IMX Leistungspotenzial-Profil, Insights Discovery, Kernquadrat, LIFO®-Methode, Lumina Spark Persönlichkeitsportrait, Management Drives Fragebogen, Myers-Briggs Type Indicator® (MBTI®), Persolog, Persolog Stress-Modell, Power-Potential-Profile® (PPP), Profilingvalues, Reiss Profile, S.C.I.L. Performance Strategie und Stressprävention by Scheelen.

 

Markus Brand ist Diplom-Psychologe, Managementtrainer, Coach und Autor. Frauke Ion ist Expertin für Perspektivenwechsel, Trainerin, Business Coach und Speaker. Sonja Wittig ist Trainerin, systemischer Coach und für mehrere diagnostische Instrumente zertifiziert. Gemeinsam führen sie das Institut für Persönlichkeit in Köln.

 

Markus Brand, Frauke Ion, Sonja Wittig (Hrsgg.)

Handbuch der Persönlichkeitsanalysen

Die führenden Tools im Überblick

 

584 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-86936-634-0

€ 59,90 (D)| € 61,60 (A)

 

Hier finden Sie eine Leseprobe sowie weitere Informationen: https://www.gabal-verlag.de/buch/handbuch_der_persoenlichkeitsanalysen/9783869366340

 

 

Donnerstag, 19 Februar 2015 17:38

Entwickeln statt abwickeln

Der stetige Wandel in der heutigen Arbeitswelt führt zu wachsenden Herausforderungen für Unternehmen und Personal.  Die Anforderungen an die Qualität der Informations- und Wissensverarbeitung nehmen zu. Dafür  werden qualifizierte Mitarbeiter benötigt, die mit dem stetigen Wandel Schritt halten können. indem sie ihre Mobilität, Wissen und Können entsprechend anpassen. Auch von kleinen und mittleren Unternehmen kann man heute erwarten, dass hier eine proaktive Personalentwicklung betrieben wird. Nur wer sich rechtzeitig auf den Weg macht und den Mitarbeitern eine geeignete Förderung und passende Bildungsmaßnahmen offeriert, wird auf Dauer über einen Stamm mit qualifizierten Fach- und Führungskräften verfügen.

Aufgrund des demographischen Wandels kann sich kein Unternehmen heute mehr darauf verlassen, den künftigen Personalbedarf ausschließlich auf den externen Arbeitsmarkt decken zu können. Deshalb ist es eine der wichtigsten Aufgabe der modernen Personalentwicklung, die vorhandenen Fähigkeiten der Mitarbeiter zu erkennen, zu entwickeln und sie mit den zukünftigen Erfordernissen der Arbeitsplätze in Übereinstimmung zu bringen.

Das erfordert zum einen Veränderungen in der Struktur der Maßnahmen, denn der Lernbedarf der Mitarbeiter wird immer individueller und ist mit standardisierten Entwicklungsmaßnahmen nicht zu befriedigen. Zum anderen muss die Personalentwicklung deshalb heute viel stärker auf der operativen Ebene tätig werden.

Doch viele Unternehmen sparen sich diese Anstrengungen. Häufig wird bezweifelt, dass man die Fähigkeiten von Mitarbeitern, die zum Erreichen von Zielen notwendig sind,  überhaupt erkennen kann.  Da verlässt man sich lieber darauf, dass Mitarbeiter diese Eigenschaften aufgrund ihrer Erziehung oder Persönlichkeit mitbringen.

Wir sagen: Alles, was ein Mensch kann, ist erlernbar. Und alles ist erreichbar, wenn die Aufgabe in hinreichend kleine (angemessene) Schritte unterteilt wird.

www.nlphr.de – Betriebliche Bildung, Wissensmanagement, Talentmanagement.

 

 

 

 

Newsletter