Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden

Bonn – Mit dem neuen Buch „Kommunikationskompetenz für Führungskräfte“ eignen Teamleitende sich Skills an, mit denen sie bei ihren Mitarbeitern zwischenmenschliche Spannungen vermeiden und Konflikte abbauen können. Alle Methoden und Modelle sind auf den Punkt beschrieben und visualisiert. Die Autorinnen Anahita Khodakarami und Josefine Schubert ergänzen mit diesem Handbuch die Reihe „Leadership kompakt & visuell“ des Bonner Fachverlags managerSeminare.

Agiles Arbeiten setzt voraus, dass Mitarbeitende sowohl eigenständig und flexibel agieren als auch abhängig voneinander als Team funktionieren. Eine Herausforderung, die von Führungskräften insbesondere Kompetenz in der Kommunikation und im Umgang mit Konfliktlagen erfordert. Dazu stellt nun das neue Praxishandbuch in kompakter Form und mit unterstützender Visualisierung zunächst die Basistechniken der Kommunikation als Teamleitung vor. Zum unverzichtbaren und dennoch oft unterschätzten Können einer Führungskraft gehören aktives Zuhören, achtsames Verwenden von Sprache, effektive Fragetechniken sowie die Fähigkeit, Rückmeldung zu geben, ohne zu verletzten. Der nächste Teil des Handbuchs unterstützt Teamleitende darin, zwischenmenschliche Kommunikation besser einordnen zu können. Dazu werden Modelle vorgestellt, die Sensibilität fördern: Leser verstehen, auf welchen verschiedenen Ebenen Kommunikation stattfindet und was sie selbst und was andere in ihrer Kommunikation steuert. Das Kommunikationsquadrat lernen sie als Instrument der Gesprächsführung und als Leitfaden für ein strukturiertes Feedback kennen.

Über Kommunikationstechnik hinaus vermittelt das Buch, wie Führungskräfte die Stimmung im Team analysieren können, um zu ermitteln, wo es möglicherweise hakt. Dazu erhalten sie eine Reihe von Werkzeugen, die sofort eingesetzt werden können. Auch Situationen, die eine größere Herausforderung darstellen, werden thematisiert: Leser lernen den Charakter eines Konflikts zu identifizieren und entsprechend mit ihm umzugehen, um schließlich ein zerstrittenes Team in konstruktives Handeln zurückzuführen. Beispielsweise werden mithilfe des „Werte- und Entwicklungsquadrats“ Werte reflektiert und Ausgleich geschaffen. Die „Wertstoffbohrung“ ist ein weiteres vorgestelltes Instrument, mit dem Werte und Haltungen ermittelt und ein gemeinsamer Konsens erarbeitet werden. Und das „Harvard-Konzept“ in visualisierter Form vermittelt, wie gemeinsame Lösungsoptionen entwickelt werden können, indem die beteiligten Parteien verstehen, was ihre eigentlichen Motive und Bedürfnisse sind.

Den Lesern stehen digitale Handouts als Download-Ressource zur Verfügung, so können sie gezeichnete Beispiele und Vorlagen als persönliche Arbeitshilfe jederzeit in beliebiger Anzahl ausdrucken.

Das Buch ist der zweite Band der neuen Reihe „Leadership kompakt & visuell”. Sie ergänzt die bestehende Reihe „Leadership kompakt” durch grafisch aufbereitete Methodendarstellungen. Beide Reihen unterstützen junge Führungskräfte bei der Bewältigung ihres Jobs. Abonnenten von managerSeminare beziehen Bücher dieser Editionen zum halben Preis.

 

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12040

Khodakarami, Anahita, Schubert, Josefine: Kommunikationskompetenz für Führungskräfte. Wissen und Methoden für einen konfliktabbauenden und lösungsorientierten Umgang. managerSeminare, Bonn 2020, 128 S, digitale Arbeitshilfen online, kt., ISBN 978-3-95891-068-3, 24,90 Euro

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehören zwei Buchprogramme: Ersteres das auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegte Buchprogramm der „Edition Training aktuell“ und zweitens die „Edition Leadership kompakt“ mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Dazu die Fachzeitschriften „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet.

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral:
https://www.managerseminare.de/klimaneutral

Meisterhaft Leben Class - “The Art Science of Achieving Success” (TASAS)
GASTBEITRAG - Alexander M. Fassbender 
 
24 Präsenztage auf 18 Monate verteilt, 7/24 Verfügbarkeit wenn es brennt und du glaubst du brauchst mich, uns.
Bedeutet man sieht sich cirka einmal alle 6 Wochen, für 2 -4 Tage , je nach Thema, je nach Intensität.
 
Du bist eine Führungskraft oder willst es werden? Du bis Unternehmer oder willst einer werden?
Du besitzt ein Unternehmen oder bist Selbstständig/Freiberufler und es läuft nicht so sonderlich gut.

Du bist Personaler oder bist Personalverantwortlicher? Du brauchst Austausch auf vielfältigen Ebenen? 
Du bist Recruiter oder kommst aus dem Bereich Human Ressource?
 
Maximal 8 Teilnehmer haben überhaupt die Möglichkeit, Teilnehmer zu werden, zu sein.
 
Wir beraten dich untereinander, im miteinander.
Wir coachen dich bei deinen Alltagsproblemen.
Wir bereiten dich vor, auf das was kommen wird.
Wir sind deine Sparringspartner, damit du deine Ziele erreichen kannst und auch wirst.
Wir verschaffen dir eine andere Perspektive auf die Dinge, damit du neue Möglichkeiten nicht nur selber erkennst, 
sonder mit uns, als Unterstützung , auch umsetzen kannst und dann auch wirst.


Der Initiator Alexander Maria Faßbender®, weiß wovon er berichten wird. 55 Jahre Lebenserfahrung - 38 Jahre Berufserfahrung
138 Unternehmen betreut , 34 StartUps erfolgreich begleitet, 980 Leadership Coachingtage, 485 Coaches ausgebildet und vieles weiter noch, sprechen für sich.
Seit 2017 wird unter den Top 4 gelistet aus dem Bereich Erfolgstrainer/Coach - Kategorie: BusinessManagement, im DACH-Raum.
 
Bewerbe dich JETZT unter der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und informiere dich noch gerne hier https://t6d1466c0.emailsys1a.net/mailing/40/2542779/6562809/91331c4d35/index.html 
Sobald du dich angemeldet hast, erhältst du folgende Geschenke von Alexander Maria. Sofort sein aktuelles Buch: Inspiration4Life - The Collection - Ein Arbeitsbuch zur Entwicklung ihrer eigenen Persönlichkeit. 
 
Geschenk Nummer 2 - Am 15.2. erscheint sein neustes Werk: Inspiration - Die Potenz des Selbstbewusstseins. Hier erfahren Sie endlich einmal, wie man Inspiration überhaupt bekommen kann. Basierend auf eine Interviewreihe von über 50 Befragten. Bestseller Author Bernhard Moestl beschreibt den Inhalt wie folgt>: Endlich jemand der mal Klartext redet und sagt was man benötigt um überhaupt die Möglichkeit zu erhalten Inspiration zu entwickeln oder auszubauen.
 
Geschenk Nummer 3 - Am 2. April erscheint sein Buch: Astronaut? Kann ich! - Und wer glaubt er kann das auch, der muss das lesen. Der AstronautTrainer for MentalPsyche berichtet über die Dinge, die Menschen durchlaufen müssen, wenn ihnen der Sinn danach sein sollte, in den Weltraum, als Tourist fliegen zu wollen. Wozu braucht man Orientierung? Wie entscheidet man als Astronaut und wie kann das umsetzen auf der guten alten Erde? Wieso sollten Erdenbürger mal wieder ihr Sinnesorgan oder die Geschmackssinne trainieren? Wie ich soll lernen, wie man sich richtig übergibt? Dieses Buch erhalten Sie ebenfalls, nach erscheinen - sobald sie sich angemeldet haben und ihnen liegt die Bestätigung vor, dass Sie einen der begehrten Plätze erhalten haben.

Auf 84 Seiten werden alle bei managerSeminare erhältlichen Titel vorgestellt, mit spannenden Neuerscheinungen und unseren bewährten Klassikern für Trainer, Berater und Coachs, Mediatoren. Darunter auch Infos zum Klima-Abo der Zeitschriften managerSeminare und Training aktuell und zu den digitalen Seminarkonzepten, die direkt auf der Verlagsseite erworben und heruntergeladen werden können.

Hier können Interessierte das Verlagsprogramm als PDF online anschauen oder herunterladen und über Links vertiefende Informationen und Leseproben zu jedem Titel aufrufen:

https://www.managerseminare.de/pdf/Verlagsprogramm_2020_1.pdf

Tagesaktuelle Informationen zu all unseren Büchern und Seminarkonzepten sind nachzulesen auf der Internetseite der Trainingsmedien:

https://www.managerseminare.de/Trainerbuch

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch

Endenicher Straße 41

D-53115 Bonn

Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0

Fax:  +49 (0)228 / 61 61 64

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal

https://www.managerseminare.de/Trainerbuch - Bücher - Konzepte - Toolkits

Steuernummer: 205/5731/0303

USt. ID: DE 811 522 667

Amtsgericht Bonn HRB 6302

Geschäftsführung: Gerhard May

Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral:

https://www.managerseminare.de/klimaneutral

Aon’s Assessment Solutions (eh. cut-e) gewann für sein innovatives Produkt „vidAssess-AI“ den begehrten APS Workplace Excellence Awards 2019 in der Kategorie „Emerging Directions in Organisational Psychology“. Die Auszeichnung würdigt den Einsatz von Unternehmen, welche die Gesundheit und das psychische Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern und gleichzeitig die Leistung der Organisation verbessern.

In Melbourne zeichnete der APS (Verband australischer Psychologen) Aon’s Assessment Solutions-Produkt vidAssess-AI aus, das künstliche Intelligenz (KI) mit klassischen Videointerviews von Bewerbern kombiniert. Das Tool filtert effektiv nicht passende Kandidaten heraus und verkürzt somit die Zeit bis zur Personaleinstellung hochqualifizierter Talente. Der Nutzen von Bewerbungsgesprächen per Video wird mittels künstlicher Intelligenz noch einmal maximiert.

Stefan Hinrichsen, Principal Consultant und Head of Sales für Aon Assessment Australien/ Pazifik, lobte sein Team für das herausragende Engagement: „Der Preis dieser wichtigen Auszeichnung motiviert uns und zeigt, dass unser Ansatz für KI- und Video-Interviews eine wegweisende Innovation für den gesamten Markt darstellt.“ Die wesentliche Frage sei nämlich, „Was sollte die künstliche Intelligenz ermöglichen?“ und nicht, „Was kann die künstliche Intelligenz?“ Das eröffne Arbeitgebern eine ganz neue Welt der Möglichkeiten.

Das Tool konzentriert sich auf die Verarbeitung von Sprache zu Text. Darüber hinaus wird die menschliche Voreingenommenheit dank künstlicher Intelligenz ausgeschaltet. Das ermöglicht einen rechtlich vertretbaren, fairen und transparenten Prozess.

„Diese Tatsache setzt neue Maßstäbe für verschiedene Bereiche im Online-Assessment und stellt sicher, dass Kunden einen rechtsgültigen und wissenschaftlich fundierten Rekrutierungsprozess anwenden und gleichzeitig die Zeit bis zur Personaleinstellung verkürzen“, sagt Hinrichsen.

Der Preis für Emerging Directions würdigte wegweisende Richtungen in der Organisationspsychologie und neue Ansätze bei der Anwendung der Grundsätze der Psychologie am Arbeitsplatz. Verliehen wurde der Preis aufgrund hervorragender Leistungen bei den Kriterien Innovation in Design und Anwendung, Nutzung von psychologischem Wissen, Auswirkungen im Unternehmen und Nachhaltigkeit.

Weitere Informationen auf https://assessment.aon.com/de-de und https://www.cut-e.com/assessment-solutions/

Kontakt: Aon Assessment GmbH, Andreas Lohff, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Tel: 040 3250 3890, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, https://assessment.aon.com/de-de

Über die Workplace Excellence Awards

Die APS Workplace Excellence Awards wurden zum fünften Mal verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern gehörten Telstra, Medibank, Commonwealth Bank of Australia, EY, ANZ, die Mandala Foundation, Disability Services Australia, das Attorney General's Department of South Australia, Worksafe Victoria, University of Queensland und South Australia Health.

Die APS Workplace Excellence Awards sind die einzigen Auszeichnungen in Australien, die die Anwendung psychologischer Prinzipien bei der Verbesserung der Unternehmensleistung und -ergebnisse anerkennen.

Psychologen und andere Fachleute wenden Arbeits- und Organisationspsychologie täglich an, um die Entwicklung von Unternehmen und ihren Mitarbeitern zu fördern, nicht nur im Personalwesen, sondern auch in anderen Bereichen wie Strategie, Planung und Führung, Wirtschaft und Finanzen, Forschung und Entwicklung, Marketing, Organisation, Arbeits- und Arbeitsplatzgestaltung und Technologie.

Über Aon Assessment Solutions

Aon’s Assessment Solutions umfasst die Marken cut-e und CoCubes und ist Teil der globalen Human Capital Group von Aon, welche Kunden dabei unterstützt, ein nachhaltiges Unternehmenswachstum mithilfe von Performancemanagement zu erreichen.

Aon‘s Assessment Solutions entwickelt und implementiert webbasierte Tests und Fragebögen für die Personalauswahl und -entwicklung und führt jährlich 30 Millionen Online Assessments in 90 Ländern und 40 Sprachen durch. Mit seinen innovativen, intelligenten und validen psychometrischen Verfahren unterstützt Aon Assessment Unternehmen dabei, genau die Talente mit den Fähigkeiten und der kulturellen Passung zu identifizieren, die zum Unternehmenserfolg beitragen. Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Daimler, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von Aon’s Assessment Solutions.

Bonn – Das Trainingskonzept „Professionell verhandeln“ bietet den kompletten Ablauf sowie umfangreiche, frei anpassbare digitale Materialien für ein zweitägiges Seminar zu Verhandlungs-Skills. Die Teilnehmer lernen, wie sie Verhandlungen strategisch vorbereiten, ihren eigenen Verhandlungsstil entwickeln und hilfreiche Tools in stressigen Verhandlungssituationen gekonnt einsetzen können. Das Konzept ist soeben im Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare erschienen. Zu beziehen als digitaler Download oder auf USB-Stick. „Einer muss gehen“: Ein Mitarbeiter des Teams soll für zwei Jahre an eine Niederlassung am anderen Ende der Welt mit hoher Luftverschmutzung wechseln. Die Teammitglieder sollen untereinander eine Lösung finden, schnell gleitet die Diskussion in Positionskämpfe, Angriffs- und Verteidigungsstrategien ab. Warum ist das so? Und wie kann dieser Prozess zu einem guten Ausgang moderiert werden? Dies ist eine der praktischen Fallsimulationen aus dem Konzept mit Regieanweisungen, Rollenbeschreibungen und Infos für die einzelnen Verhandlungspartner. Um in Verhandlungen erfolgreich zu agieren, benötigen Mitarbeiter effiziente Tools, Erfolg versprechendes Know-how und viel Übung – vor allem, um das richtige Mix aus kompetitiven und kooperativen Verhandlungsstrategien zu nutzen. Die international erfahrene Verhandlungstrainerin und -beraterin Jutta Portner gibt dazu ihren Berufskollegen, aber auch erfahrenen Verhandlungsführern und internen Multiplikatoren in Unternehmen, das nötige didaktische Rüstzeug in die Hand, um dieses Wissen professionell an Teilnehmer und Mitarbeiter weiterzugeben. Die Teilnehmer werden mit den Grundlagen, Prinzipien und Besonderheiten der Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept vertraut gemacht. Sie analysieren und modifizieren ihr Kommunikations- und Verhandlungsverhalten und können schwierigen Verhandlungspartnern und unfairen Verhandlungsstrategien begegnen. Das digitale Trainingskonzept kann direkt digital geladen oder auf USB-Stick bezogen werden. Dank der weitgehend offenen Dateiformate lassen sich die Inhalte frei anpassen, ergänzen, kürzen oder etwa mit dem Logo des Auftraggebers versehen. Trainer und Seminarleiter können flexibel auf 151 PowerPoint-Charts sowie auf weitere Inputs, Übungen, Handouts und Flipchart-Vorschläge zurückgreifen. In der Referentenansicht der Charts wird der Trainer mit allen nötigen Hinweisen und Hintergrundinfos unterstützt. Ein detaillierter Ablaufplan dient für den schnellen Überblick sowie als Blaupause für die eigene Konzeption und Schwerpunktsetzung. Ein Trainerleitfaden gibt Überblick über Ansatz, Inhalte und eingesetzte Methoden, zusätzliche Arbeitshilfen zur Vor- und Nachbereitung des Trainings rund das Konzept ab. Mehr Informationen und eine Leseprobe: http://www.managerseminare.de/tb/tb-12021 Jutta Portner. Professionell verhandeln (Digitales Trainingskonzept) Verhandlungen vorbereiten, kooperatives und konfrontatives Verhandeln, der persönliche Verhandlungsstil, Aktionsplan erstellen. Digitales Konzept mit Trainer-Einzellizenz. Online oder Datenstick. Enthält 151 PowerPoint-Charts mit Traineranleitungen, Trainingsablauf, Handouts, Verhandlungsfälle und Online-Ressourcen für zwei Trainingstage. 248,00 EUR Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehören zwei Buchprogramme: Ersteres das auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegte Buchprogramm der „Edition Training aktuell“ und zweitens die „Edition Leadership kompakt“ mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Dazu die Fachzeitschriften „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank www.seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet. managerSeminare Verlags GmbH Pressestelle / Michael Busch Endenicher Straße 41 D-53115 Bonn Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0 Fax: +49 (0)228 / 61 61 64 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral: https://www.managerseminare.de/klimaneutral

Woher kommen die Bewerber? Welche Kanäle sind effizient? Was funktioniert und was nicht? Oftmals werden diese Fragen aus dem Bauch heraus beantwortet. Doch Fehlentscheidungen im Recruiting können kostspielig werden. Daher gilt es, sie zu vermeiden. Um die Effektivität des eigenen Recruiting-Prozesses zu überprüfen, kann Recruiting-Analytics die Lösung sein.

Mithilfe von Analytics-Tools erhält der Recruiter wichtige Einblicke in die Candidate Journey. So kann sichergestellt werden, dass die Prozesse optimal an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst werden. Wer zusätzlich noch mit den relevante Recruiting-KPIs arbeitet, wird zukünftig nicht nur viel Zeit und Budget sparen. Auch können Sie dadurch mehr qualitativ hochwertige Bewerber kennen lernen.

6 Gründe für den Einsatz von Recruiting-Analytics

Kurz gesagt geht es um „Tracken vs. Bauchgefühl“. Die Vorteile von Performance Messung im Recruiting liegen klar auf der Hand.

Transparenz im Recruiting

Jeder Personaler kennt die Standardfragen im Recruiting: „Was kostet mich eigentlich eine Bewerbung über Stepstone?“. „Über welchen Kanal kommen für die Stelle die besten Bewerbungen?“. Oder auch: „Was können wir noch an der Stelleanzeige verbessern, um mehr Bewerber zu bekommen?“. Als Reaktionen folgen ausweichende Blicke, rote Köpfe und nicht relevante Informationen, um betretendes Schweigen zu vermeiden. Hier gibt Recruiting-Analytics Antworten, denn zeigt, wie effizient welche Maßnahme ist. Zusätzlich deckt die Optimierungspotentiale auf.

Effizienter Budgeteinsatz im Recruiting

Je mehr Bewerber desto besser! Also besteht das Hauptziel darin, möglichst viele potentielle Mitarbeiter zu erreichen. Daher versuchen Unternehmen mit ihren Recruitingmaßnahmen und Personalmarketingkampagnen überall präsent zu sein. Das Problem jedoch sind vorhandene Budget-Restriktionen. Hier helfen Informationen, um das verfügbare Budget effizient einzusetzen. Daten geben Aufschluss darüber, wo welcher finanzielle und zeitliche Aufwand zum Erfolg führt. Dadurch lassen sich neue Strategien und Budget-Umschichtungen entwickeln, um das beste positive Reichweiten-Kosten-Verhältnis zu realisieren.

Identifikation effizienter Recruitingkanäle

Während der gläserne Kunde im E-Commerce allgegenwärtig ist, sind Personalabteilungen vom transparenten Bewerber weit entfernt. Allerdings gilt auch im HR: Wer die Zielgruppe versteht und deren Vorlieben kennt, weiß wo sich die Talente bewegen. Zudem können sie so gezielt überzeugt werden. Dadurch lassen sich Kanäle viel effizienter steuern. Noch dazu werden Verschwendungen sehr schnell erkannt und können frühzeitig abgeschaltet werden. Besonders in Zeiten des Fachkräftemangels eine große Hilfestellung!

Erfolgsmessung bei der Personalgewinnung

HR-Erfolge Schwarz auf Weiß – das macht Recruiting-Analytics möglich. Denn das Erreichen von Recruitingzielen wird sichtbar. On Top kommt die Steigerung der Motivation innerhalb der Personalabteilung.

Wettbewerbsvorteile durch effizientes Recruiting

Bye-bye Post & Pray. Wer heute eine Anzeige schaltet, sich dann gemütlich zurücklehnt und Kaffee trinkt, verliert die Bewerber womöglich an konkurrierende Unternehmen. Schließlich ist der Run um die besten Talente groß. Ein Grund mehr, um die eigenen Bewerber zu kennen.

Nutzen von Unternehmenssynergien

In Sachen Performance-Messung hinkt die Personalabteilung etwas hinterher. Hier kann HR vom E-Commerce lernen. Wie wäre es zu Beginn mit einem Crashkurs bei der eigenen Marketing-Abteilung. Die Kollegen sind mit Themen wie Online-Tracking und Analytics vertraut. Zudem können vorhandene Analysen, Auswertungen und Prognosen anderer Abteilungen genutzt werden.

Die drei Analysearten im Recruiting-Analytics

  1. Deskriptive Analyse – Bei der deskriptiven Analyse werden Prozesse bewertet. Dies gibt Aufschluss darüber, was passiert ist.
  2. Diagnostische Analyse – Bei der diagnostischen Analyse werden Gründe gesucht und die Frage nach dem „Warum“ beantwortet.
  3. Prädiktive Analyse – Bei der prädiktiven Analyse werden Prognosen aufgestellt. Der Blick in die Zukunft zeigt, was passieren wird.

Datenquellen im Recruiting-Analytics: Woher kommen die Daten?

Ohne valide Daten sind wir nicht in der Lage, zu entscheiden, ob das, was wir im Recruiting machen, sinnvoll ist. Doch woher stammen die Daten? Früher war es deutlich schwieriger, nützliche HR-Daten zu erheben und zu analysieren. Heutzutage gibt es zahlreiche Quellen und Programme, die das Sammeln, Verwalten und Auswerten von HR-Daten erheblich vereinfachen.

Die folgenden Datenquellen können für Recruiting-Analytics genutzt werden:

  1. Karriereseiten
  2. Bewerbermanagmentsysteme
  3. Stellenbörsen
  4. Social Media
  5. Arbeitgeberbewertungen
  6. Onlinebefragungen

Datenquellen für Recruitinganalytics - woher kommen die Daten für Performance-Messung im Recruiting

Der Personalmarketing-Trichter

Der Personalmarkeiting-Funnel bildet die Candidate Journey als einen messbaren Konversationsprozess ab. Hierbei werden alle Touchpoints der Kandidaten identifiziert und ausgewertet. Die Conversions werden jeweils durch Online-Analyse-Tools gemessen. Dank der Prozess-Darstellung wird deutlich, wie viele Bewerber die darauffolgende Prozessphase erreichen. Zudem kann der Personaler analysieren, an welcher Stelle Bewerber abspringen.

Personalmarketing-Trichter

Relevante Analytics-Tools im Recruiting

Keine Frage: einen besseren Bewerbungsprozess wünschen wir uns alle. Daher spielen die Bedürfnisse der Kandidaten die entscheidende Rolle. Wie so oft im Leben gilt auch hier: Wer gut zuhören kann, erfährt am meisten. Natürlich sollen Bauchgefühl und Intuition nicht gänzlich verloren gehen. Doch im digitalen Zeitalter braucht keiner die Ohren strapazieren. Heute hören automatisierte Tools Online-Konversationen ab.

Um das Verhalten der entsprechenden Zielgruppe zu durchleuchten, können folgende Analytics-Tools Abhilfe schaffen:

Heatmaps

Eine Heatmap ist eine Art Wärmebild der Karriereseite. Die visuelle Darstellung zeigt das Verhalten der Webseiten-Besucher. Zudem offenbart es wichtige Informationen über Aufmerksamkeit, Engagement und Interaktion der Zielgruppe. Dadurch werden Bereiche hervorgehoben, welche die meiste Aufmerksamkeit bekommen oder die das meiste Engagement erzeugen. So können gezielte Änderungen vorgenommen werden, um die Conversion zu steigern.

Google Analytics

Das Tracking-Tool von Google erfasst grundlegende Informationen über das Nutzerverhalten auf der Karriereseite. Dabei werden u.a. Herkunft der Besucher, Verweildauer und Suchbegriffe in den Suchmaschinen analysiert. Das Web-Analytics-Tool von Google ist kostenlos und liefert jede Menge nützliche Daten.

Social Media Listening

Bei Social Listening geht es um das Überwachen von Social Media-Kanälen. Social Media Listening fokussiert sich dabei auf Erwähnungen der Arbeitgebermarke, Mitbewerber und Begriffe und Themen, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Anders als beim Social Media Monitoring, schaut man dabei über Zahlen hinaus. Stattdessen wird die allgemeine Stimmung hinter Social Media-Posts untersucht. Also alles, was die Nutzer von dem Unternehmen selbst, Mitbewerbern und der Branche halten.

Nützliche KPIs im Recruiting

Am Ende des Tages oder spätestens im Meeting wollen alle wissen, ob die durchgeführten Recruiting-Maßnahmen und Kampagnen erfolgreich sind. Dazu werden Kennzahlen benötigt, die den Erfolg messbar machen und aufzeigen, wo Optimierungspotentiale bestehen.

Folgende KPIs sollten in keiner Recruiting-Strategie fehlen:

Recruiting-KPIs zur Messung der Zeit

  1. Time-to-Fill
  2. Time-to-Hire
  3. Time-to-Interview

Recruiting-KPIs zur Messung der Kosten

  1. Cost-per-Hire
  2. Cost-per-Application
  3. Cost-per-Vacancy

Recruiting-KPIs zur Messung der Qualität

  1. Anzahl Bewerbungen pro Kanal
  2. Job Performance
  3. Offer-Rate
  4. Retention-Rate
  5. Quality-of-Hire
  6. Praktikantenquote
  7. Zufriedenheitsrate der Fachabteilung / von Kandidaten

Wichtige Recruiting-KPIs

Die Rolle des Recruiters bei Recruiting-Analytics

Mal ganz ehrlich: Niemand wurde Recruiter, weil die Leidenschaft für Mathematik so groß war. Dennoch hat sich das Aufgabenprofil des klassischen Personalers in den vergangenen Jahren stark verändert. Früher entwickelten sich Personaler in recruitingnahen Bereichen wie Eignungsdiagnostik weiter. Heutzutage wird eine schnelle Einarbeitung in fachfremde Themen aus dem Marketing, Sales oder E-Commerce verlangt.

Allerdings muss kein Recruiter ein Data Scientist werden, um
Online-Analytics oder die Candidate Journey zu verstehen. Ganz im Gegenteil – oftmals
reichen wenige Kennzahlen für eine effizientere Budget-/und Erfolgskontrolle aus.

Zusammenfassung

Keine Frage: Recruiting-Analytics wird immer wichtiger. Das liegt daran, dass diejenigen, die relevante Touchpoints der Kandidaten identifizieren kann, klar im Vorteil ist. Wer dafür vorhandene Datenquellen nutzt und die richtigen Key Performance Indicators festlegt, kann schnell erkennen, wie effektiv einzelne Maßnahmen wirken. Zusätzlich erreicht der Personaler dadurch Transparenz über den gesamten Recruiting-Prozess. Und nicht zu vergessen ist die deutlich effizientere Nutzung des eingesetzten Budgets.

Eine wesentliche Grundvorraussetzung für den Einsatz von Performance-Messung, ist die Änderung der Sichtweise. Statt Recruiting-Analytics als technische Hürde zu sehen, sollten Sie die Chancen und Möglichkeiten erkennen. Nach einem Crashkurs durch die Kollegen des Marketings, geht es im zweiten Schritt um Google Analytics oder einer anderen Web-Analytics-Lösung. Dabei erklären einfache Tutorials rund um das Onlinegeschäft, was Conversion ist und wie Tracking funktioniert. Und dann ist es wie mit allen neuen Themen: Je mehr man sich damit auseinandersetzt, desto einfacher fällt’s.

Bonn – Change gelingt Organisationen dann, wenn die Beteiligten eingebunden werden und ihn mittragen. Wie das ermöglicht wird, erklärt das soeben veröffentlichte Praxishandbuch des Management-Beraters Sven Lundershausen. Sein Buch über Strategieumsetzung umfasst Know-how-Grundlagen sowie praxiserprobte Instrumente und Moderationsformate. Es erscheint im Weiterbildungsverlag managerSeminare.

Rund 70 Prozent aller Veränderungsprozesse wird kein Erfolg bescheinigt. So wird das Management bei der Implementierung von unvorhergesehenen Risiken und Widerständen überrascht. Oder Veränderung wird zwar erwünscht, jedoch nur „bei den anderen“. Bisweilen werden auch Changeprozesse durchgeführt, die keine Verbesserung zur Folge haben. Das neue Buch des Management-Beraters Sven Lundershausen zeigt auf, wie Organisationen diese Fallen umgehen, indem die Beteiligten konstruktiv einbezogen werden und ihre Expertise, ihre Energien und ihr Engagement motiviert einbringen können.

Dazu verknüpft der Autor die Disziplinen Organisationsentwicklung, Projektsteuerung und Prozessbegleitung. Leser erhalten neben theoretischen Fundierungen vor allem praxiserprobte Instrumente. Sie erfahren, wie aussagekräftige Fragebogen erstellt und wirksam eingesetzt werden, wie in Gruppen Lage-Checks durchgeführt oder gemeinsam Risiken analysiert und Ziele definiert werden. Vermittelt wird auch, wie Veränderungsprozesse designt werden, wie sie optimal kommuniziert werden und eine Rückschau vorgenommen wird.

Bei den vorgestellten Instrumenten handelt es sich vor allem um Moderationsformate, bestimmt also für den Einsatz in Gruppen. Alle Instrumente werden jeweils hinsichtlich der Ziele bzw. des Nutzens eingeführt und anhand von Schritt-für-Schritt-Anleitungen inklusive Praxisbeispielen erläutert. Für eine gelungene Durchführung werden das erforderliche Moderations-Know-how, die theoretischen Grundlagen im Kontext von Strategie, Projekt, Prozess und Change sowie das Vorgehen für eine solide Projektklärung in den ersten drei Kapiteln vertieft. Das vierte Kapitel erläutert Vorgehen und Instrumente der Diagnosen- und Hypothesenerstellung und bildet die Basis für Interventionen. Wie diese dann geplant und gesteuert werden, vertieft das fünfte Kapitel. Das sechste Kapitel stellt Interventionen zukunftsgestaltender Prozesse vor und das abschließende siebte Kapitel erläutert Vorgehen und Interventionen des Informations- und Lernprozesses. Als Begleitinstrument des gesamten Prozesses und besondere Unterstützung gerade für Unerfahrene stellt der Autor das in langjähriger Praxis entwickelte „Change-Canvas“ vor: eine strukturierte Visualisierung für die systematische Planung, Begleitung sowie Reflexion von Veränderungsprozessen, die intuitiv das Erkennen erforderlicher Schritte erleichtert.

Lesern des Buches stehen eine Reihe von Arbeitshilfen wie etwa das Change-Canvas zusätzlich als Download zum Ausdrucken zur Verfügung.

 

Nähere Informationen zu diesem Buch: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12016

Sven Lundershausen: Moderation und Prozessbegleitung im strategischen Change-Projekt. Grundlagen, Methoden und Instrumente für Berater, Moderatoren und Entscheider. managerSeminare, Bonn 2020, kt., 400 S., ISBN 978-3-95891-058-4, 49,90 Euro

 

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehören zwei Buchprogramme: Ersteres das auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegte Buchprogramm der „Edition Training aktuell“ und zweitens die „Edition Leadership kompakt“ mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Dazu die Fachzeitschriften „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank www.seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet.

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral:
https://www.managerseminare.de/klimaneutral

 

Wer vor 1990 geboren wurde, kennt sie noch, die Wegweiser ost- und westdeutscher Infrastrukturnutzung: Das Kursbuch der Bahn zum Beispiel, ein Verzeichnis aller Zugverbindungen – zu Spitzenzeiten über 50 Millimeter dick. Oder das Telefonbuch, in dem die Namen der Einwohner eines Ortes und ihre jeweilige Rufnummer aufgelistet waren. Karteikarten-Kataloge in öffentlichen Bibliotheken gehören genauso dazu wie die Zeitansage der Bundespost unter der Nummer 119.


Dass wir für all diese Dinge heute unsere Smartwatch nutzen, ist kein rein technischer Wandel. Denn mit einem neuen Mediengebrauch geht immer auch ein Kulturwandel einher. Kurz gesagt: Die Information kann einen anderen Platz in unserem Leben einnehmen.

Warum sollte es im Personalwesen anders sein?

Auch hier haben wir es mit einem doppelten Wandel zu tun: Die Methoden der Informationsvermittlung haben sich radikal geändert. Dies bedeutet aber gerade nicht, dass die Arbeit die gleiche geblieben ist (nur eben mit neuen Mitteln). Im Gegenteil: Das Human Resources Department nimmt heute eine völlig andere Aufgabe wahr als 1980. Aus administrativen Aufgaben, Einstellungsgesprächen und Entgeltabrechnungen ist eine agile Personalarbeit geworden, die dazu beiträgt, Mitarbeiter und Teams gezielt zu entwickeln.


Digitale Techniken machen diese neuen Aufgaben nicht nur einfacher, sondern sie ermöglichen sie erst. Durch systematisches Erfassen der Kompetenzen von Mitarbeitern und Bewerbern kann deren Einsatz gezielt bestimmt werden. Digitale Management-Lösungen schaffen den dringend benötigten Spielraum, die Beschäftigten nicht nur als „Humankapital“ zu verstehen und zu lenken, sondern sie vor allem zu fördern und zu begeistern. Zielgerichtete Talentförderung und „Lebenslanges Lernen“ sind nur einige Ansatzpunkte. HR wird damit zu einem integralen Bestandteil von Management-Strategien. Und dies nicht nur in den jeweiligen Spitzengremien, sondern in der gesamten Belegschaft.


Es kommt jedoch noch immer auf die Werkzeuge an, die man zur Verfügung hat. Spezialisierte ECMLösungen wie die enaio® Personalakte der Berliner Softwarefirma OPTIMAL SYSTEMS ermöglichen ein sicheres und reibungsloses Handling aller mitarbeiterrelevanten Daten. Dass nebenbei auch noch der lästige Papierkram etwa bei Urlaubsanträgen entfällt, wird dabei fast zur Fußnote. Aber mal ganz deutlich: Diesen Teil der guten alten Zeit vermisst niemand.

 

Ein Artikel von Christin Kuhnert, Human Resources Managerin OPTIMAL SYSTEMS GmbH

Die OPTIMAL SYSTEMS GmbH ist u.a. als Referent bei unserem Meetup #7 "Technologien, Tools & Trends in HR" in Berlin am 05.12.2019 mit dabei. Hier geht es direkt zur kostenlosen, verbindlichen Anmeldung für Personalverantwortliche.

Der zunehmende Wettbewerb um geeignete Fachkräfte ist für Unternehmen die größte Herausforderung, um innovations- und somit wettbewerbsfähig zu bleiben. Dies hat eine aktuelle Umfrage der Online-Jobplattform Stepstone unter mehr als 22.000 Fach- und Führungskräften in Deutschland ergeben. Neue Mitarbeiter zu gewinnen und bestehende ans Unternehmen zu binden, entwickelt sich so zur zentralen Aufgabe des HR-Bereichs. Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de), ein Softwarehaus mit Sitz in Leipzig, hat jetzt konkrete Herausforderungen und Tipps für Personalverantwortliche in einer Infografik zusammengefasst.

Tipps zum gesamten Mitarbeiterlebenszyklus

Die Infografik benennt für die vier wesentlichen Phasen des Mitarbeiterlebenszyklus – Recruiting, Onboarding, Entwicklung und Offboarding – die jeweiligen Herausforderungen und macht Vorschläge, wie sich diesen begegnen lässt. Beispielsweise ist die Fluktuation während des Onboardings besonders hoch. Um zu vermeiden, dass neue Mitarbeiter in der Probezeit kündigen, gilt es, die veränderten Ansprüche der Generationen Y und Z zu berücksichtigen. Das heißt unter anderem: eine fundierte, auf die neue Position zugeschnittene Einarbeitung bieten, den Mitarbeitern Mentoren zur Seite stellen, regelmäßige Feedback-Gespräche führen etc. Nach der Probezeit ist neben einer wertschätzenden Unternehmenskultur eine systematische Entwicklungsarbeit wichtig, um Mitarbeiter langfristig zu binden. Diese beinhaltet individuelle Entwicklungspläne ebenso wie Qualifizierungsprogramme für bestimmte Mitarbeitergruppen, wie zum Beispiel Nachwuchsführungskräfte.

Mehr Zeit dank Prozessoptimierung

Darüber hinaus zeigt die Infografik für jede Phase, welche Routinetätigkeiten sich durch Digitalisierung und Automatisierung effizienter gestalten lassen. Dies ist entscheidend, denn: Eine informelle Online-Umfrage von forcont unter Personalverantwortlichen hat ergeben, dass administrative Tätigkeiten der größte Zeitfresser in der HR-Abteilung sind. Dementsprechend identifizierten die Umfrageteilnehmer die Digitalisierung von Prozessen, die Reduktion des Administrationsaufwands sowie die Personalgewinnung und -bindung als derzeit wichtigste strategische Aufgaben. Angesichts der aktuellen Herausforderungen des HR-Bereichs steht also das Thema Prozessoptimierung ganz oben auf der Agenda. Unternehmen, die ihre Workflows so verbessern, dass sie deutlich mehr Zeit für die wirklich wichtigen Personalthemen gewinnen, verschaffen sich im War for Talents einen wichtigen Wettbewerbsvorteil.

Die Infografik von forcont steht hier auch zum kostenfreien Download zur Verfügung: https://bit.ly/2CcZhF8.

Vom Recruiting bis zum Offboarding: Jede Phase des Mitarbeiterlebenszyklus bringt ihre spezifischen Herausforderungen mit sich.

Bonn – Mit dem Praxis-Ratgeber „Ready for Transformation“ von Katrin Greßer und Renate Freisler erfahren Führungskräfte und Change-Agents, wie sie die Organisation von der alten in die neue Arbeitswelt führen und welche Anforderungen dafür an ihr eigenes Mindset gestellt werden. Der aktuelle Band der Reihe „Leadership kompakt“ ist soeben im Bonner Fachverlag managerSeminare erschienen.

In der Transformation liegt eine Chance, zu neuen Formen der Zusammenarbeit zu kommen. „Ready for Transformation“ beschreibt nicht ein weiteres Change-Modell. Vielmehr ist den Autorinnen wichtig, für Führungskräfte, UnternehmerInnen und Change-Agents einfach und pragmatisch darzustellen, wie sie ihre Teams in der Transformation kraftvoll begleiten können. So bieten sie in diesem Buch differenziertes Hintergrundwissen zur Entwicklung von Organisationen, Methoden und Modelle für die Transformationsreise, Reflexionsfragen, Arbeitsmaterial für Workshops sowie eine Vielzahl praktischer Tipps für den Arbeitsalltag.

In den ersten Kapiteln erfahren die Leser, was der Wandel sowohl für den Einzelnen als auch für das Unternehmen bedeutet, die Prinzipien der „alten” blauen und „neuen” roten Welt werden beschrieben sowie die Entwicklungsstufen, die Organisationen durchlaufen. Kapitel 4 legt den Fokus auf die Königsdisziplin Leadership und die transformationale Führung. Eine intensive Beschäftigung mit den Instrumenten der Transformation bietet Kapitel 5. Es führt die Leser in die „Sieben Basisprozesse der Transformation“ nach Friedrich Glasl ein und leitet daraus die Aufgaben und Handlungsfelder für Führungskräfte ab. Ausführlich werden die hierfür hilfreichen Tools vorgestellt: Bewährte Instrumente wie die „Kraftfeldanalyse” nach Kurt Lewin oder die „Stakeholder-Analyse” finden sich dort ebenso wie die „Diskrepanzanalyse“, die die Abweichung zwischen dem gewünschten und gelebten Verhalten in einer Organisation identifiziert. Ob „alle im Boot“ sind, zeigen die „Ebenen von Commitment“. „OKR“, die Führungsmethode aus dem Silicon Valley, sorgt für eine höhere Transparenz und deutlich schnellere Umsetzung der Unternehmensziele über alle Hierarchieebenen hinweg. Gemeinsam werden die Ziele miteinander abgestimmt, somit ist der eigene Beitrag zum Unternehmenserfolg vom Auszubildenden bis zum Vorstandsvorsitzenden nachvollziehbar.

Der Ratgeber kann entweder systematisch von vorne gelesen werden oder als Werkzeugkasten dienen, aus dem sich Führungskräfte einzelne Tools zu spezifischen Fragestellungen herausnehmen können. Neben dem Inhaltsverzeichnis visualisiert eine Mind-Map die Inhalte und hilft bei der schnellen Orientierung. Die „Transformations-Box“ am Ende des Buchs bietet einen Überblick, welches Instrument in Kontext der sieben Basisprozesse sinnvoll einzusetzen ist. Als Add-on bietet auch dieses Buch aus der Reihe „Leadership kompakt” wieder über 20 Arbeitsblätter, Checklisten und Ressourcen zum Download, die als direkt einsetzbare Arbeitshilfe in beliebiger Anzahl ausgedruckt werden können.

 

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12033

Katrin Greßer, Renate Freisler: Ready for Transformation. Neue Arbeitswelt, digital und agil. Wie Sie als Führungskraft, UnternehmerIn und Change-Agent die Transformationsreise erfolgreich begleiten und die Organisation in eine gute Zukunft führen. managerSeminare, Bonn 2019,
176 S. + digitale Arbeitshilfen online, kt., ISBN 978-3-95891-065-2, 24,90 Euro

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehören zwei Buchprogramme: Ersteres das auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegte Buchprogramm der „Edition Training aktuell“ und zweitens die „Edition Leadership kompakt“ mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Dazu die Fachzeitschriften „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank www.seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet.

 

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Seite 1 von 88

Newsletter